Die südschwedische Region Skåne kann auf eine wechselhafte, von Kulturkontakt geprägte Geschichte zurückblicken. Der Sprach- und Kulturkontakt erstreckte und erstreckt sich jedoch weit über die Dichotomie Dänemark-Schweden hinaus.

Dieses fächerübergreifende Projekt soll Studierenden der Fächer Englisch, Geschichte und Skandinavistik aus den Bachelor-, Master- und Lehramtsstudiengängen ermöglichen, gemeinsam über aktuelle und historische Phänomene zu forschen und ihre Ergebnisse innerhalb eines geschützten Rahmens zu präsentieren, zu verfeinern und schließlich in einer gemeinsamen Publikation zu veröffentlichen und so am wissenschaftlichen Diskurs teilzunehmen. Die Mitarbeit ist auch ohne Kenntnisse in einer der Skandinavischen Sprachen möglich.

Vorraussetzungen für die Projekt- und Exkursionsteilnahme:

- Aktive Teilnahme an den Vortreffen sowie aktive Beteiligung an der Erarbeitung eines Forschungsthemas

- Forschungsthemen werden in Absprache mit den teilnehmenden Dozenten erarbeitet

- Aktive Bearbeitung des Forschungsthemas im Rahmen der Exkursion sowie des dazugehörigen Seminars im Wintersemester 2017/18, dessen Ziele die Präsentation der Forschungsergebnisse, Unterstützung beim wissenschaftlichen Schreiben sowie die Erarbeitung einer gemeinsamen Publikation sind