[Gegenstand] Die Themen der Theoretischen Philosophie lassen sich zwanglos so ordnen, dass die Wahrheitsfrage bzw. das Feld der Wahrheitsfragen das Zentrum bildet. Die Vorlesung entfaltet eine sowohl umfassende als auch detaillierte Bearbeitung dieses Problemfelds im Rahmen einer grundsätzlich konstruktivistisch ausgerichteten Philosophie.

 

[Gliederung]

  1. Conditio humana: Das alethische Geschäft im Ensemble der Vollzüge
  2. Rahmen: Redehandlungen – Erkenntnishandlungen – Alethische Vollzüge
  3. Feld: Das alethische Geschäft im kognitiven Betrieb
  4. Verknüpfung 1: Die Gleichursprünglichkeit von Wahrheit und Bedeutung im analytischen Feld (analytische Wahrheit/ Falschheit)
  5. Verknüpfung 2: Die Gleichursprünglichkeit von Wahrheit und Bedeutung im synthetischen Feld (synthetische Wahrheit/ Falschheit)
  6. Kartierung: Das konstruktive Arrangement auf dem alethiologischen Markt

 

[Voraussetzungen] Es wird unterstellt, dass die Studierenden beide Teile des Logischen Grundkurses erfolgreich absolviert haben. Die Denkwerkzeuge,

http://www.phil.uni-greifswald.de/bereich2/philosophie/personal/prof-dr-geo-siegwart/skripte.html, die Definitionslehre von Friedrich Reinmuth,

http://www.phil.uni-greifswald.de/fileadmin/mediapool/ifp/pdf/siegwart/Definitorik_SoSe2010.pdf), sowie Cordes, M.: Regeln für das zielführende Beweisen; Greifswald 2016 (Skriptum) werden als präsent vorausgesetzt.

 

[Literatur] Walker, R.C.S.: Theories of Truth, in Hale, B./ Wright, C. (eds.), A Companion to the Philosophy of Language, Oxford 1997, 309-330, führt in ansprechender und zugleich anspruchsvoller Weise im Rahmen eines Handbuchartikels in die prominentesten Großverständnisse von Wahrheit ein. Eine in vielen Lagern bereits über eine längere Zeitspanne respektierte Startorientierung in Buchformat ist Kirkham, R.: Theories of Truth, A Critical Introduction, Cambridge (Mass.) 1992. – (ii) Für die entwickelte konstruktivistische Perspektive sollte vorbereitend Siegwart, G.: Alethic Acts and Alethiological Reflection. An Outline of a Constructive Philosophy of Truth; in: Greimann, D./ Siegwart, G. (Hg.): Truth and Speech Acts. Studies in the Philosophy of Language, New York 2007, 41-58, zur Kenntnis genommen werden; dieser Aufsatz sollte auch als Kerntext für die Prüfungsvorbereitung dienen. Für Details kann Siegwart, G.: Vorfragen zur Wahrheit. Ein Traktat über kognitive Sprachen, München 1997, herangezogen werden. (iii) Für eine gründliche philosophiehistorische Orientierung ist Campbell, R.: Truth and Historicity, Clarendon Press Oxford 1992, zu empfehlen.